Corona und Stadtnotizen aus Speyer

Coronafallzahlen von Freitag (26.02.2021)

Anzahl bestätigter Fälle von Coronavirus (SARS-CoV-2)-Infektionen in der Stadt Speyer: 2002 ( + 1 )
Davon bereits genesen: 1848
Todesfälle: 77 ( unverändert )
Gemeldete Fälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner*innen: 41,5 ( – 7,9 )
Warnstufe: Orange

Stand: 26.02.2021, 14:10 Uhr

Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz
27.02.2021

Stadtnotizen

Unterstützung für Familien: Angebote der Frühen Hilfen trotz Lockdown

Die Fachkräfte der Frühen Hilfen Speyer sind auch während des Lockdowns für alle werdenden Eltern, alleinerziehende Eltern und Familien mit Kindern bis drei Jahren, die in Speyer wohnhaft sind, erreichbar.

Für Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten drei Lebensjahre des Kindes bieten die beiden Mitarbeiterinnen Daniela König und Doris Münster folgende Unterstützungsangebote:

  • Beratung und Unterstützung beim Finden der geeigneten Hilfe
  • Beratung von Eltern mit seelischen Problemen rund um die Geburt des Kindes
  • Willkommensbesuche: Speyerer Eltern erhalten als Willkommensgruß zur Geburt ihres Kindes einen hochwertigen Schlafsack und die Willkommensmappe
  • Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin: Bei Bedarf begleiten die Fachkräfte die Familien im ersten Lebensjahr des Kindes
  • Ehrenamtliche Familienpatinnen unterstützen die Familien im Alltag

Alle Angebote stehen kostenlos zur Verfügung.

Telefonisch sind die Frühen Hilfen von Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 11 Uhr und mittwochs von 14 bis 16 Uhr erreichbar unter Tel. 06232/1429-24 oder -25 bzw. per E-Mail unter fruehehilfen@stadt-speyer.de.

Persönliche Kontakte können vorab nach Absprache vereinbart werden: Die Abstands- und Hygieneregeln werden selbstverständlich eingehalten.

Stadtverwaltung Speyer
27.02.2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*