Leserbrief

Nicht akzeptieren von Maskenbefreiungen in Speyer

Sehr geehrte Damen und Herren,

Meine älteste Tochter ist in einem Gymnasium in Speyer, welches ohne Rücksprache mit mir das Original Attest meiner Tochter eingezogen hat und weitergeleitet hat zur ADD. Es sollte geprüft werden ob eine Maskenbefreiung tatsächlich vorliegt. Das Ergebnis ist, dass sie das Attest nicht anerkennen weil keine direkte Diagnose drauf steht und der Arzt anscheinend zu weit weg praktiziert.

Diesbezüglich erinnerte ich ihn an die freie Arztwahl, genauso wie die Schweigepflicht über ärztliche Diagnosen. Dies interessiert aber leider nicht. Mein Kind wird gezwungen eine Maske zu tragen ansonsten darf sie nicht am Schulunterricht teilnehmen.

Meine Tochter bekommt nach wenig Minuten Kopfschmerzen wenn Sie diese Maske trägt, ich finde es unglaublich wie die Gesundheit unserer Kinder mit Füßen getreten wird.

Media Markt in Speyer lässt auch niemanden ohne Maske hinein, hier wird man genötigt ein Face Shield vom Haus zu benutzen, Atteste werden nicht akzeptiert.

Mit freundlichen Grüßen

Heike B. (Name der Redaktion bekannt)
23.09.2020

Anmerkung der Redaktion:

Leserbriefe sind Meinungen der jeweiligen Verfasser. Diese müssen sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion decken noch teilen wir diese immer. Sollten auch Sie einen Leserbrief an uns schreiben wollen freuen wir uns auf ihre Email an 24newsspeyer@web.de.

Speyer 24/7 News
23.09.2020

9 Kommentare

  1. Eine absolute Frechheit der Schule. Und auch die Entscheidung / Bewertung der ADD ist nicht nachvollziehbar und juristisch nicht haltbar. Einfach mal in der mittlerweile elften Landesverordnung zur Corona-Bekämpfung Rheinland-Pfalz nachlesen. Unter den Befreiungstatbeständen lautet der Schlüsselsatz „Dies ist durch ärztliches Attest nachzuweisen“. Heisst mit sich führen und vorzeigen. Mehr nicht. Keine Angaben zu Farbe, Form, Größe oder Inhalt des Attests. Würde ich Anwaltlich gegen die Schulleitung vorgehen und Strafanzeige wegen Nötigung und versuchter Körperverletzung n. StGB stellen.

  2. es ist schon ein Kind an den Folgen der Maske gestorben- wieviele Opfer, die verschwiegen werden, muss es denn noch geben. völlig verantwortungsloses Handeln der Schule- vor allem weil die Masken keinen Virus abhalten!!!

    • So ist es, keinen interessiert es dass die Masken eigentlich nichts bringen…weil so viele Menschen Angst und Panik haben.
      Nun is schon ein 2. gesundes Kind mit Maske einfach gestorben….!!!!!!
      Man kann sich auch bei der Bürgerinitiative „Eltern stehen auf“ Unterstützung holen, gibt es schon überall 🙂

  3. Hey Kommentarprüfer, eine „Nichtfreischaltung“ nützt dir nichts. Ich kriegs sowieso raus. Zensur unbedeutend….Also, mach deine Arbeit wie du es gelernt hast….. Freie Meinungsäußerung etc…bla bla…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*